Frequently asked questions

Hauskauf und Hausverkauf: Hohe Anforderungen der Banken

Die meisten Immobilienkäufer haben nicht so viel Geld, dass sie ein Haus oder eine Wohnung komplett aus dem eigenen Portemonnaie bezahlen könnten. Also benötigen Sie zur Finanzierung des Kaufpreises die Hilfe eines Kreditinstitutes. Bei unseren Immobilienvermittlungen ist das zu über 90 % der Fall.

Schon immer war dabei festzustellen, dass die Banken sehr genau prüfen, wem sie für welche Immobilie Geld leihen. Dabei will ich hier nicht auf die Kreditwürdigkeit von Kaufinteressenten eingehen, sondern vielmehr den Fokus auf die Immobilie selbst legen. Denn seit diesem Jahr haben wir festgestellt, dass auch die zu beleihenden Objekte viel genauer geprüft werden.

Während es früher genügt hat, eine wie auch immer geartete Berechnung für Wohn- und/oder Nutzflächen dem Finanzierer vorzuzeigen, muss heute eine von einem Architekten unterzeichnete Wohnflächenberechnung her. Dazu müssen sämtliche bemaßte Bauzeichnungen, mindestens Grundrisse und Schnitte, den Banken vorgelegt werden. Denn tatsächlich stellte man bei späteren Prüfungen fest, dass manche Zimmer, ja ganze Etagen gar nicht vorhanden waren, oder Keller zu Wohnflächen gemacht wurden und sich somit der (Beleihungs-) Wert einer Immobilie mitunter dramatisch verringerte.

Bei Häusern ab den 1990er Baujahren sollte bestenfalls die die gesamte Baugenehmigung noch vorhanden sein. Schwieriger wird es mit den Bauunterlagen von älteren Häusern. Dann müssen unter Umständen ein Aufmaß und eine Wohnflächenberechnung von einem Architektur- oder Ingenieurbüro angefertigt werden.

Wie vor verhält es sich auch bei der Baubeschreibung der Immobilie und einer Liste der Modernisierungen und Sanierungen.

Weiterhin wird zunehmend der Auszug aus dem Baulastenverzeichnis verlangt, bei entsprechendem Verdacht muss auch eine Auskunft aus dem Altlastenkataster eingeholt werden.

Auf diese gestiegenen Anforderungen müssen sich alle Beteiligten einstellen. Kaufinteressenten sollten sich unabhängig von ihrer Bank alle Unterlagen vorlegen lassen und diese sorgfältig prüfen. Verkäufer tun gut daran, die Unterlagen zu Ihrem Haus VOR dem Verkaufsstart zusammenzutragen.

Nehmen Sie sich Fachleute zu Hilfe, egal ob Sie kaufen oder verkaufen wollen. Gute Immobilienmakler z.B. unterstützen Sie bei der Beschaffung aller Unterlagen, sehr gute machen das selbst.

Dieser Beitrag hat nur die gestiegenen technischen Anforderungen beim Hauskauf und Hausverkauf behandelt. Andere, rechtliche Grundstücksangelegenheiten wie z.B. Grundbuch oder zusätzliche Unterlagen für Eigentumswohnungen bleiben natürlich nach wie vor ebenfalls relevant.

Back to top